5 Elemente Qi Gong

 

eNieren Qi Gong

Das Nieren Qi (feinstoffliche Energie, die durch die Nieren fließt), kann durch Angst und  Stress geschwächt werden.

Visualisierungen und einfach auszuführende Bewegungen lenken das Qi wieder in geordnete, energetisch frei schwingende und geerdete Bahnen, um deine Lebenskraft zu stärken und durch regelmäßiges Praktizieren zu stabilisieren.

Die Übung kann als sehr beruhugend bei Stress und Überforderung und gleichzeitig vitalisierend für das gesamte Körper- Seele-Geistsystem empfunden werden.

Magen & Milz Qi Gong

Nach der Chinesischen Medizin sind Magen und Milz nicht nur für die Verdauung der materiellen, sondern auch der »geistigen Nahrung« zuständig.

Wer übermäßig viel grübelt und sich Sorgen macht, wird spüren, dass sich der Magen nicht wohl fühlt. Das Qi kann nicht mehr frei fließen. 

Um den Energiestau wieder aufzulösen, beginnt die Magen-Milz-Qi-Übung mit leicht schüttelnden und dehnenden Bewegungen. Visualisierungen unterstützen die Ausbalancierung der Meridiane (Energieleitbahnen).

Die klärende Energie dieser Übung hilft dir, auf körperlicher, wie auf seelischer Ebene besser zu verdauen.

Leber QI Gong

Die Leber Qi wird direkt von den Emotionen - vor allem von Wut und Ärger - beeinflusst.

Dies spiegelt sich auch in dem Sprichwort »dir ist wohl eine Laus über die Leber gelaufen« wider.

Werden wir wütend, fährt uns die Hitze ins Gesicht, der Blutdruck kann steigen und häufig schmerzen Kopf und Augen – das bedeutet, dass das freie Fließen von Qi und Blut blockiert ist.

Das gleiche geschieht übrigens auch, wenn Emotionen unterdrückt werden.

Der beruhigende und ausgleichende Charakter der Leber-Qi-Übung kann den freien Qi-Fluss in den Meridianen positiv unterstützen.

 

Gelassenheit und eine sanfte innere Stimmung können sich entwickeln. Bei regelmäßiger Praxis wirst du flexibler und toleranter und kannst das Leben sehr wahrscheinlich gelassener sehen.

Herz Qi Gong

Höre auf dein Herz!

Dann wirst du deine Lebensaufgabe besser erkennen und erfüllen können.

Ist das Herz ruhig und liebevoll, sind wir in unserer Mitte.

Nach der chinesischen Auffassung ist das Herz der Sitz des Geistes und des Bewusstseins.

Ist das Herz gesund, hören wir auf unser Herz. Denn dann ist der Kanal von den Gedanken hin zum Herzen, vom Herzen zur Seele und von der Seele zum Universum weit geöffnet.

Dann ist dein Leben erfüllt und wahre Freude breitet sich aus.

Durch regelmäßiges Üben kannst du deine Herzensenergie beruhigen, sammeln und stärken.


Erlebe mit dieser Übung auch die Herzöffnung, wodurch Liebe auf harmonische Weise in dein Herz ein- und aus deinem Herzen in die Welt ausströmen kann.

Lungen Qi Gong

 

Mit der Lungen-Qi-Übung kannst du trübe Stimmungen aus deiner Seele vertreiben.

Die dehnenden Bewegungen öffnen die Energien der Atemwege.

Durch wiederholtes Klopfen lösen sich Qi-Blockaden in den Meridianen auf. Anschließend wird durch spiralige Streichungen frisches Qi zugeführt.

 

Die Lunge ist direkt den Schadstoffen aus der Umwelt ausgesetzt. Ebenso die Haut, die körperlich und seelisch nach außen abgrenzt.

 

Wer ruhig durchatmet, kann den ständigen Veränderungen des Lebens besser vertrauen.

Die Lunge liebt die Freiheit. Der natürliche Rhythmus von Ein- und Ausatmen steht für Kommen- und Gehenlassen.

Du kannst dich besser von Trauer, Einsamkeit und Stagnation lösen. 

Termine siehe: Kalender

Die 8 Brokate

Bei Interesse/ Fragen bitte melden

(Tel. 0231 2809405) oder mailen (info@medicinelight.de)

Druckversion Druckversion | Sitemap
copyright:Nicole Goeke 2009-2019